Das Bild zeigt das Theater von außen

TheaterPlus

Vorstellungen mit Gebärdensprache im Ernst-Deutsch-Theater

Wenn Sie eine verdolmetschte Vorstellung besuchen, laden wir Sie jeweils eine Stunde vorher zu einer kostenlosen Stückeinführung ein. Dort erhalten Sie viele interessante Informationen: Wer hat das Theaterstück geschrieben? Worum geht es? Welche Schauspielerinnen und Schauspieler spielen mit und welche Rollen haben sie? Die Gebärdennamen der Personen im Stück werden gezeigt. Die Einführung wird ebenfalls in Gebärdensprache angeboten.

Unsere Gebärdensprache-Dolmetscherinnen sind: Mirja Sophia Bürger, Julia Cramer, Sabrina Eifler, Verena Klimm, Christina Müller, Céline Sawkins u.a.

Wir empfehlen für die Kartenreservierung einen mittigen Platz im vorderen Parkett. Sie können Ihre Karten direkt online buchen, oder Sie schreiben uns, dass Sie gehörlos sind, dann wird Ihnen unser Service-Center-Team die bestmöglichen Plätze reservieren. Mit Ihrem Schwerbehindertenausweis erhalten Sie 50% Ermäßigung.

Wir möchten Sie informieren, dass wir bei jeder Vorstellung für schwerhörige Zuschauerinnen und Zuhörer kostenlos Hörhilfen zur individuellen Hörunterstützung ausleihen. Diese händigen wir Ihnen an den Garderoben gegen Pfand aus.

Sie haben weitere Fragen zu unseren Angeboten und zu Ihrem Besuch, oder möchten uns Feedback geben? Dann kontaktieren Sie uns gern: barrierefreiheit@ernst-deutsch-theater.de.

Nächste Vorstellung:

Tyll

Bühne mit rotem Bühnenvorhang / Ingo Boelter Von Daniel Kehlmann

Theater

Do. 20.08.2020 – Sa. 26.09.2020, jeweils 20:30h

Ernst Deutsch Theater

Friedrich-Schütter-Platz 1

22087 Hamburg

Hinweis: Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Status dieser Veranstaltung sowie die geltenden Hygienevorschriften direkt auf der Webseite des Veranstalters.

Der Roman ›Tyll‹ stand monatelang auf den Bestsellerlisten. Er zeigt Till Eulenspiegel als Seiltänzer und Jongleur, der sich elegant über jede Konvention hinwegsetzt und mit seinem subversiven Humor den Reichen und Mächtigen den Spiegel vorhält. Die Narrenfigur wird zu einem Sinnbild menschlicher Freiheit in Zeiten des Umbruchs. ›Tyll‹ offenbart, was Kriege im Inneren des Menschen anrichten. Die Dramatisierung ist ein opulentes Märchen für Erwachsene voller Witz und Poesie.

Informationen zu den Vorstellungsterminen entnehmen Sie bitte der Webseite des Theaters.

Der Text wurde uns vom Ernst-Deutsch-Theater zur Verfügung gestellt.

Foto: Ingo Böhler, Birgit Gärtner