Das Bild zeigt einen Blick in das Restaurant mit der offenen Küche

Spitzengastronomie mit Spitzenprodukten

Das Bild zeigt einen Blick in das RestaurantEigentlich ist die Formel ganz einfach:

Spitzenkoch + Spitzenprodukte = Spitzenküche.

Spitzenküche + Spitzenweine = Spitzengastronomie.

Spitzengastronomie + Wohlfühlambiente = Gutsküche.

In der Praxis bedeutet dies: Spitzenkoch Matthias-Gfroerer greift auf die Spitzenprodukte des „Guts Wulksfelde“ zurück und verarbeitet diese Das Bild zeigt zwei Teller auf einem Tisch mit verschiedenen Speisen darauftäglich zu kulinarischen Köstlichkeiten. Ehefrau Rebecca bringt ihre Weinkenntnisse ein, so dass das rundum gelungene Angebot mit der heimeligen Atmosphäre des Restaurants bestens harmoniert. Das Ergebnis ist eine bodenständige, dennoch moderne Landhausküche im Country-Style-Ambiente mit feiner Frischenote und Gemütlichkeit im Abgang. Das Herzstück des liebevoll eingerichteten Restaurants ist die offene Küche, in der den Köchen bei der Arbeit zugeschaut werden kann.

Da aufgrund der Corona-Beschränkungen weniger Tische bespielt und weniger Gäste bedient werden müssen, gibt es aktuell eine eingeschränkte Speisekarte mit wechselnden regionalen und saisonalen Gerichten.

Das Bild zeigt einen Holzbalken im RestaurantAber auch die hat es in sich, denn Matthias Gfroerer und seine Mitarbeiter können aus dem Vollen schöpfen: Obst und Gemüse, das direkt vor der Küchentür angebaut wird und Fleisch von Tieren, die in den Ställen und auf den Feldern ringsum aufwachsen. Gepaart mit einer Prise Können und einem Schuss Kreativität entsteht so eine einzigartig frische Küche in gediegenem Ambiente, bei der die Preise trotzdem auf dem Boden geblieben sind. Auch wenn die Speisen nicht ganz günstig sind, so zahlen die Gäste für Qualität und Handwerk einen sehr fairen Preis. Der mag trotzdem das Budget übersteigen, aber in dem Falle bietet es sich an, einen Besuch im „Gutshaus“ für einen besonderen Anlass zu planen.

Barrierefreiheit:

Das Restaurant ist über eine Rampe erreichbar.

Das Bild zeigt die Rampe zum RestaurantToiletten:

Die  – ebenfalls sehr gediegen gestylten – Toiletten im Restaurant sind zwar barreirefrei, jedoch keine Behinderten-WCs. Die Gäste können allerdings das Behinderten-WC des „Guts Wulksfelde“ benutzen. Dazu müssen sie leider das „Gutshaus“ umrunden.

Text und Fotos: Birgit Gärtner