Das Bild zeigt das Theater von außen

Theater im Salon

Informationen zur Spielzeit 2020/2021

Die Spielzeit 2020/2021 steht ganz unter dem Motto „So bunt as dat Leven“. OhnsorgIntendant Michael Lang berichtete, wie dies auch unter erschwerten Bedingungen mit umfangreichen Hygienemaßnahmen möglich sein wird: „All das, was Corona verhindert hat, kann Theater bieten: Nähe, Gemeinschaft und sinnliche Live-Erlebnisse. Und dazu wird es auch wieder kommen. Die Kunst wird es sein, Nähe zu schaffen, ohne körperlich in Berührung zu kommen. Ohnsorg wird für ein Jahr somit zu einer Art Theaterlabor. Der ursprünglich konzipierte Spielplan wird in weiten Teilen um ein Jahr verschoben. Gezeigt werden kleine, handliche Produktionen mit zwei bis fünf Darsteller_innen, die es inhaltlich, ästhetisch und künstlerisch ermöglichen, dass sie „auf Abstand“ inszeniert, bebildert und gespielt werden. Auch wenn diese Maßgabe zunächst nur schwer vorstellbar ist für charmantes, pralles, wahrhaftiges und authentisches Volkstheater. Die Abstandsregel soll dabei aber nicht als Einschränkung verstanden werden, sondern als Herausforderung für die ästhetische Umsetzung. Kultur ist und beschreibt „wie wir leben“, und auf der Bühne im Theater wird verhandelt, wie wir miteinander leben wollen. Bedingt durch den Lockdown sind 229 Vorstellungen des Ohnsorg-Theaters ausgefallen, in Hamburg, auf Abstechern im Umland und auf Tournee. Vier Monate ohne Einnahmen kann ein Privattheater in der Regel nicht überstehen. Aber die schnelle und großzügige Unterstützung der Kulturbehörde konnte das große Sterben der vielfältigen und bundesweit einmaligen Privattheaterszene in Hamburg verhindern. Hinzu kommen Maßnahmen wie die Corona-Soforthilfe und das Kurzarbeitergeld. Und im Ohnsorg die Bereitschaft zum Mietnachlass des Vermieters, der Alstria Real Estate, die fortwährende Förderung durch die Bodo Röhr Stiftung, sowie großzügige Spenden unserer Abonnenten, Stammbesucher und den Mitgliedern der TheaterGemeinde Hamburg.“ Oberspielleiter Murat Yeginer verglich die Suche nach einem geeigneten Spielplan mit Bertolt Brechts „Ballade von der Unzulänglichkeit menschlichen Planens“ und zitierte: „Ja, mach nur einen Plan! Sei nur ein großes Licht! Und mach doch noch ’nen zweiten Plan, gehn tun sie beide nicht.“ Yeginer wies darauf hin, dass bei der Planung die Sicherheit sowohl des Publikums als auch der Beteiligten auf und hinter der Bühne stets an erster Stelle stand. „Wir haben Wert daraufgelegt, dass wir alle freischaffenden Künstler_innen, die bereits engagiert worden waren, auch wirklich einsetzen werden und so unserer Verantwortung gerecht werden. Dies ist uns ausnahmslos gelungen.“

Die kommissarische Leiterin des Ohnsorg Studios, Julia Bardosch, berichtete, dass sich das Ohnsorg Studio für einige Inszenierungen in einen Salon verwandeln wird. Dort kann das Publikum einen gemütlichen Theaterabend mit Getränken an Tischen erleben. Ein besonderes Highlight wird außerdem der Stationenkrimi „Geister in’t Ohnsorg“, bei dem sich das Publikum durch das Theater bewegt und an verschiedenen Orten auf die Figuren trifft.

Neuinszenierungen im Großen Haus:

TWEE AS BONNIE UN CLYDE

Das Bild zeigt die beiden HauptdarstellerinnenKomödie von Tom Müller & Sabine Misiorny

Chantal und Manni träumen vom großen Geld, Heirat in Las Vegas und einem sonnigen Lebensabend auf Hawaii. Dafür muss aber erst einmal eine Bank geknackt werden, ein Kinderspiel. Wie ihre Vorbilder „Bonnie und Clyde“ starten die beiden den großen Coup. Doch als sie ihre Beute zählen wollen, müssen sie feststellen, dass beim Bankraub so einiges anderes schiefgelaufen ist. Sie beschließen, es noch einmal zu versuchen. Es muss nur alles richtig durchdacht und geplant werden. Doch scheinbar hat sich nun die ganze Welt gegen das dilettantische Banditenpärchen verschworen … Ein turbulentes Gauner-Abenteuer voller Witz und Tücke!

Premiere:

29.8.2020

Vorstellungen bis 30.9.2020 Plattdeutsch: Renate Wedemeyer | Regie: Frank Grupe Ausstattung: Stephanie Kniesbeck Mit: Erkki Hopf, Birte Kretschmer

 

Informationen unter: https://www.ohnsorg.de/programm/stuecke-extras/stueck/twee-as-bonnie-un-clyde/