Das Bild zeigt einen Weg mit Bäumen am Rand

Die Ressourcen der Natur genutzt

Das Bild zeigt einen kleinen WasserfallDas im Westen Rahlstedts gelegene Naturidyll Pulverhofpark geht im Ursprung auf die am Anfang des 17. Jahrhunderts dort errichteten Pulvermühlen zurück, eine Wind- und eine Wassermühle.

Im späten 19. Jahrhundert entstand dann ein Herrenhaus auf dem Areal, nachdem beide Mühlen bei Bränden zerstört wurden. Das Herrenhaus wird heute vom Verein Leben mit Behinderung – Hamburg genutzt. Um das Gebäude herum entstand der Landschaftspark. Der Fluss Wandse durchzieht das Gelände und staut sich mittig zum Pulverteich.

Das Bild zeigt Wasser und BäumeBarrierefreiheit

Der Zugang ist von Am Pulverhof und Stein- Hardenberg- Straße aus barrierefrei. Der Eingang an der Straße Am Pulverhof ist mit Bügeln ausgestattet, die jedoch mit mehr als 1m Abstand gut zu passieren sind. Die Gehwege des hügeligen Geländes sind gut ausgebaut und begehbar. Der Wandse- Wanderweg führt durch die Untertunnelung der Stein- Hardenberg- Straße und der Regionalbahnlinie weiter Richtung Rahlstedt.

 

 

Text und Fotos: LB