Das Bild zeigt einen Blick vom Café in die Bücherhalle

Die leckere Alternative zum Homeoffice

Das Bild zeigt ienen Blick auf den Tresen im Eingang des CafésKürzlich hat die Schmidtchen-Familie Zuwachs bekommen: Das „Schmidtchen im Hühnerposten“. Auch hier stellt das Team seine außerordentliche Fähigkeit unter Beweis, jede einzelne Filiale gekonnt, charmant und stilvoll der jeweiligen Umgebung anzupassen. In der kurz „Hühnerposten“ genannten Zentralbibliothek wurde das Café quasi in die Bücherlandschaft hineingegossen. Für Leseratten der Place to be. Außerdem lädt die Atmosphäre ein, den Laptop einzupacken und den heimmischen Schreibtisch mit einem der Cafétische zu tauschen. Der Clou: Wer mal eben was nachschlagen möchte, muss keine seelenlose digitale Suchmaschine bemühen, sondern kann – ganz oldschool – ein Buch zur Hand nehmen.

Das Bild zeigt ein BücherregalAuch im „Schmidtchen im Hühnerposten“ werden die Erzeugnisse aus alter Handwerkstradition aus der Zentralbäckerei des „Schmidtchen“ angeboten: Hausgemachte Backwaren und Suppen, vielfältig, frisch, lecker und alles andere als hausbacken.

Bei der Einrichtung 2017 ist es trotz des großen Raumes und der hohen Decke gelungen, dem Café heimeligen Charme einzuhauchen, der wunderbar mit der Bücherhalle harmoniert. Wie auch die Bücherhalle ist das „Schmidtchen“ dort sozusagen eine Xl-Version: Es gibt einen großen Bereich to stay, auch für längere Aufenthalte, und im vorderen Bereich gibt es Speis und Trank to go oder für eine kurze Kaffeepause im sitzen.

Vielfältiges Angebot

Das Bild zeigt eine Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen auf dem TischFür die frühen Vögel gibt es eine reichhaltige Auswahl an verschiedenen Frühstücksangeboten, die große Vielfalt der dafür verwendeten Brot- und Brötchensorten ist in der Auslage zu bestaunen.

Zudem werden ab Mittag verschiedene Gerichte – Suppen, Ofenkartoffeln, Quiches – angeboten. Die Suppen werden täglich frisch aus Gemüse der Saison zubereitet.  Die selbstredend ebenfalls selbstgemachten Quiches sind belegt mit Gemüse der Saison oder Klassiker wie z. B. Spinat und Feta. Ofenkartoffeln, schlicht mit Quark, mit Hühnchen oder luxuriöser mit Lachs oder mit leckerer Antipasti runden das Speisenangebot ab. So kommen von der Fleischesserin bis zum Veganer alle Gäste kulinarische auf ihre Kosten. Die Ofenkartoffeln und die Quiches werden mit einem frischen, knackigen Salat serviert.

Das Angebot an Kuchen und Torten ist bombastisch:

Das Bild zeigt das KuchenbuffetEgal ob Torten, Törtchen, Tartes, Gebäck, Cookies oder auch herzhaft gefüllte Backwaren, auch hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Aufgrund der Größe des Cafés können die Gäste hier so richtig aus dem Vollen schöpfen. Das vielfältige Angebot wird nur noch von der Freundlichkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Cafés übertroffen.

Zudem können verschiedene Teesorten, Kaffeespezialitäten oder Kaltgetränke genossen werden. Es sind auch alle herzlich willkommen, denen nur nach einem schnellen Kaffee gelüstet,  oder die in der geschäftigen Atmosphäre ihr kleine Office eröffnen möchten. Die Getränke und Speisen können auch mitgenommen werden.

Das „Schmidtchen im Hühnerposten“ liegt im Erdgeschoss der Bücherhalle und hat deshalb keinen eigenen Zugang.

Barrierefreiheit:

Das Café ist komplett barrierefrei. Wie übrigens auch der „Hühnerposten“ insgesamt.

Toiletten:

Das Bild zeigt Deko-Elemente an der WandAllen Besucherinnen und –besuchern stehen dessen Toiletten und somit auch das Behinderten-WC im Erdgeschoss zur Verfügung. Das Behinderten-WC heißt allerdings „Familien-WC, weil es auch den Wickeltisch beherbergt, und liegt entsprechend in der Kinderabteilung. Leider etwas versteckt und schlecht ausgeschildert. Jedoch gibt es im Erdgeschoss einen Empfangstresen, der immer besetzt ist.

Text und Fotos: Birgit Gärtner