Das Bild zeigt einen Teich mit Büschen und Bäumen drum herumAllgemein
Das Bild zeigt einen Blick in den ParkZwischen Billstedt und Mümmelmannsberg liegt der in den 1970er Jahren entstandene Waldpark Steinfurth. Der idyllische Steinfurths Diek, ein angestautes Gewässer mit Waldsäumung, gestalten das naturbelassene Ambiente der Parklandschaft. Der Diek, der die Glinder Au durchläuft, liegt im Tal zwischen den umliegenden Großsiedlungen. An der Südflanke erstrecken sich- allerdings abschüssige- Liegewiesen.

Vier Spielplätze finden sich über das Gelände verteilt, darunter ein Bauspielplatz in Höhe des Kirchenwegs. Das Durchwandern des Parks dürfte etwa eine halbe Stunde in Anspruch nehmen, Ruhebänke gibt es nur wenige. Im Osten können Spazierfreudige entlang der Glinder Au weiter bis ins Schleswig- Holsteinische ziehen.

Barrierefreiheit
Bedingt durch die Lage in einer Senke sind die Zugänge zum Teil recht stark abschüssig. Von Billstedt kommend ist der Zugang in der Straße „An der das bild zeigt einen Weg zwischen BäumenGlinder Au“ in Höhe der Straße „Sonnenland“(2) barrierefrei möglich. Den Eingang finden Sie gleich neben dem auf der Anhöhe gelegenen Spielplatz. Der Abstieg in die Ausläufer des Mühlenteichs ist allerdings steil.
Etwas flacher ist der Abstieg in derselben Straße in Höhe des Zugangs „Dröögsiet“(1), jedoch ist hier die Bordsteinkante nicht abgesenkt.

Die Zugänge von der Seite Mümmelmannnsberg, beispielsweise im Kirchenweg, sind ein wenig flacher und barrierefrei zugänglich. Die Gehwege in der Höhenlage auf der Südseite sind zum Teil ausgesprochen uneben (aufgeplatzter Asphalt), die Wanderwege im Tal dagegen sind auch von Personen nutzbar, die auf Rollstühlen unterwegs sind.
Text und Fotos: LB